Besucher

Heute 0

Gestern 27

Woche 0

Monat 779

Insgesamt 50617

HELP - Hilfe durch erfolgreiche Lösung mit Profis

Frau Maria Mayer

Seit August 2019 ist Frau Maria Mayer unsere Schulsozialarbeiterin

 

Schulsozialarbeit an der Nibelungenschule

Hallo liebe Schülerinnen und Schüler der Nibelungen Schule,
liebe Eltern, liebe Lehrkräfte und Interessierte,

an der Nibelungen Schule besteht das Angebot der Schulsozialarbeit
und aus diesem Grund möchte ich mich mit diesem „Steckbrief“ vorstellen:

(Der Steckbrief steht zum Ausdrucken unter Downloads - Flyer HELP zur Verfügung.)

 

Name:  Maria Mayer - Schulsozialarbeiterin

Berufliche  Erfahrungen:        

- staatlich geprüfte Realschullehrerin 
- Museumspädagogik
- Schulbegleitung - Betreuung und Beratung von Schulkindern mit besonderem Förderbedarf

- Betreuung und Beratung von Eltern und Erziehungsberechtigten
- Organisation und Durchführung von Freizeitveranstaltungen für Kinder und Jugendliche

 

WO befindet sich die Schulsozialarbeit und WANN und WIE bin ich erreichbar?

Wo und Wann?
Raum im EG neben der Aula - gemeinschaftlich genutzt von Schulsozialarbeit und UBUS:

Montag: Alle 14 Tage 8:15 Uhr - 12:15 Uhr (Beginn 11.11.19)

Dienstag:      09:15 Uhr – 13:15 Uhr

Donnerstag: 08:00 Uhr – 12:00 Uhr

Wie?
Kontakt
:
Nibelungenschule - Grund- und Hauptschule

Balthasar-Neumann-Str. 14
Maria Mayer
Tel.: 0176 - 51777303 oder E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

oder Sekretariat Tel.: 06241-80012

 

Beratungsangebote und Arbeitsfelder:

Unterstützung und Begleitung von Schülerinnen und Schüler
im schulischen, familiären und/oder persönlichen Bereich
● zur Persönlichkeitsentwicklung (Selbstvertrauen, Stärken, Schwächen, Sorgen, Wünsche...)

● im Konfliktmanagement
● bei Schul- und Motivationsproblemen
● Einzelfallhilfe / soziale Gruppenarbeit

Unterstützung und Begleitung von Eltern
● zu Fragen rund um die Erziehung und Verbesserung der Lebens- und Lernbedingungen ihrer Kinder

● mit Angeboten zur individuellen Entwicklung von Kindern und Jugendlichen
● Netzwerkarbeit (Jugendamt, Beratungsstellen, Therapeuten, schulpsychologischer Dienst, Ärzte, Jugendzentren, Flüchtlingshilfe, Jobcenter, Sozialamt,…)
● Hausbesuche

Unterstützung und Beratung von Lehrkräften
● zu allen sozialpädagogischen Fragen

● Enge Zusammenarbeit/Kooperation zwischen Lehrern, UBUS & Schulsozialarbeit
   durch Kooperationsangebot der Jugendhilfe „HELP“
   (=> Durch Hilfe Erfolgreiche Lösungen mit Profis (siehe sep. Infoblatt)  

● Aktionen und Projekte zu relevanten Themen für Klassen wie „soziales Lernen“,   
   „Klassenverband“, „Konfliktlösung“, usw. und zur Prävention
● Innerschulische und außerschulische Vernetzung und Gemeinwesenarbeit

Was ist wichtig zu WISSEN?

Alle Beratungen finden auf freiwilliger Basis statt. Alle Hilfe-Anfragen werden vertraulich behandelt. Die Schulsozialarbeit unterliegt der beruflichen Schweigepflicht!!!

Ich freue mich sehr darauf, Euch/Sie kennenlernen zu dürfen!  

 

 

Weiter zu UBUS

Weiter zu Schutzkonzept